Alexa unterwegs – funktioniert Sprachsteuerung im Wohnmobil?


Internet unterwegs ist für uns ein alter Hut. Sprachgesteuertes Digitalwissen im Campingmobil probieren wir heute. Alexa, in Form des Echo Dot hat uns bei einem ersten Test in unserem Kastenwagen begleitet.

Über Amazon haben wir Anfang Dezember den Echo Dot, besser bekannt als Alexa gekauft. Im Haushalt hat der Winzling wegen der dauernden Lauschbedrohung seine Probezeit nicht bestanden. Im Kastenwagen haben wir ihm eine zweite Chance gegeben. Schaut her welche wertvollen Kommandos wir für unterwegs benutzen:

Hier all unsere favorisierten Alexa-Unterwegs-Kommandos:
„Alexa spiele meine Playlist xy.“
„Alexa, wie lange dauert es bis nach XY“
„Alexa wieviel ist Zahl1 Operand Zahl2?“
„Alexa, eine Runde Mitleid.“
„Alexa, kannst Du Auto fahren?“
„Alexa, nenne mir einige Restaurants.“
„Alexa, frage Alleswisser. Was ist xyz?“
„Alexa, lies aus kindle weiter.“
„Alexa, wie spät ist es?“
„Alexa, wie wird das Wetter?“

Inzwischen haben wir Alexa auch mit dem Kenwood Moniceiver via Bluetooth gekoppelt. Da können wir auch bei hoher Lautstärke das kindle e-book von Alexa weiterlesen lassen. Leider ist der Standort in der Alexa-App manuell mit der Adresse einzustellen, sie kann also nicht mit wechselnden Orten umgehen. Für lokale Informationen ist also unterwegs immer erneute Angabe erforderlich. Vielleicht ist das in zukünftigen Versionen abgestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.