Kontakt 31 Kommentare


Über uns, Gründe und Ziele für die Revolution sowie unsere Kontaktdaten findest Du hier.

Wer wir sind

Wir sind fünf. Als fünfköpfige Familie plus Hund sind wir reisemobil in ganz Europa unterwegs.

  • Wir stammen aus der Generation „VW-Selbstausbau“. Nach einem ersten T2-Selbstausbau, einem T3-Reimoausbau und einem LT31 Florida sind wir nun im Campscout Revolution auf der Straße.
  • Freie Übernachtungen, Stellplätze und selten Campingplätze sind unser Schlafrevier.
  • Das Familien-Durchschnittsalter liegt bei 26 Jahren.
  • Der WoMo-Reiseführer und abendliche Spontanbekanntschaften gehören in unseren Reisealltag.
  • Nach einem bezogenen Stellplatz zieht es uns meist nach ein bis drei Tagen weiter.
  • Mountainbikes und Sportgeräte gehören in unser Gepäck.

Was ist Grund der Revolution?

  • Grafiken_VideoDer Reisemobilmarkt nimmt autark reisende, fünfköpfige Familien/Reisegruppen nicht wahr.
  • Es gibt für diese nur Nischenlösungen, die klobig oder sehr teuer sind.
  • Weil gesetzliche Auflagen für Sitzplätze verschärft wurden, weichen im Zubehörkatalog Zusatzsitze anderem Entertainment-Schnickschnack.

Was ist das Ziel der Revolution?

  • erhöhte Aufmerksamkeit der Reisemobilbranche auf die Belange fünfköpfiger Reisegruppen
  • preiswerte Serienentwicklung und -produktion optionaler Zusatzsitze in Kastenwagen
  • Senkung des Kraftstoffverbrauchs/Person und damit nachhaltiger Umweltschutz
  • weiteres WoMo-Zubehör mit Familiensinn
  • Senkung des Durchschnittsalters von Neumobilkäufern durch familientaugliche, preiswerte Fahrzeuge

Sprich mit uns!

Klaus_HestertWir sind keine Wohnmobilexperten oder Ausbauspezialisten. Aber wir mögen den Austausch mit Gleichgesinnten.

Nimm gerne den Hörer in die Hand und wähle +49 2324 702544 oder +49 157 5276 1553. Bitte hab Verständnis, dass Rückrufe erst nach Feierabend stattfinden, denn die Revolution und das WoMo-Fachsimpeln sind unser Hobby. Alternativ sende uns eine E-mail an khestert@web.de.

Persönlich sind wir in D-45549 Sprockhövel (oder eben unterwegs) anzutreffen. Dank Skype und Lync steht uns auch die Videokonferenz zur Verfügung. Damit haben wir bereits komplette Fahrzeug-Besichtigungen organisiert.

Übrigens kommunizieren wir nicht nur mit wohnmobilsuchenden Familienvätern/-müttern sondern gerne auch mit lösungsorientierten Reisemobilherstellern sowie interessierten Fachjournalisten .

Kontakt:
Dipl.-Ing. Klaus Hestert
Brinkerstr. 47a
D-45549 Sprockhövel
Tel: +49 2324 702544
khestert@web.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

31 Gedanken zu “Kontakt

  • Thorsten Hahn

    Hallo Klaus,
    ich habe gerade auf YouTube euren Beitrag vom Clever Family 600 gesehen. Vielen Dank toller Beitrag und alles drin in der Kürze. Wir haben drei kleine Jungs von 5,4,4 und ich wollte eigentlich einen „Greeny“. Irgendwie hatte ich meine Frau nicht überzeugen können. Am Stand von Clever haben wir dann den Family gesehen und für meine Frau war klar, den will Sie. Jetzt haben wir den Clever ohne Zusatzsitz (größere Küche), aber mit Doppelsitzbank geordert. Jetzt heißt es erst einmal warten, was wir aber eingeplant hatten.
    Was ich toll finde ist der Umstand, dass wir auf 6,00m unsere ganze Familie untergekommen. Bei längeren Fahrten werden wir unseren Kofferanhänger mitnehmen. Vor Übergewicht in der Schweiz, Österreich oder Italien habe ich ziemlichen Respekt, zumal es ja um das Gewicht je Achse geht.
    Schöne Grüße aus dem Münsterland.

    Thorsten H.

    • Klaus Hestert
      Klaus Hestert Autor des Beitrags

      Hey Thorsten,
      herzlichen Glückwunsch zum Kauf. …
      Ein Kofferanhänger bei Gewichtsproblemen ist OK, da verdient sogar die Schweiz an der zweiten Vignette 😉

      Eine schöne Zeit der Vorfreude bis zur Auslieferung.
      Liebe Grüße aus Sprocky
      Klaus

  • Urs Malär

    Hallo Klaus
    wir sind auf der Suche eines 5. Sitzes (Familie ist inzwischen auf 5 angewachsen) für unser Wohnmobil Hobby Premium Van 65HGE
    http://caravaningreisen.de/Portals/caravaning/Images/Items/130619-WM-Hobby-Premium-Van-65-HGE-i.jpg
    Dein Sitz wäre die richtige Lösung auch für unser WOMO (so denke ich).

    Könntest Du uns Unterlagen/Informationen (Lösung, Hersteller usw.) mitteilen.
    Merci für Deine Bemühungen!

    Beste Grüsse aus der Schweiz
    Urs Malär

    • Klaus Hestert
      Klaus Hestert Autor des Beitrags

      Sorry Urs,

      das wird nichts. Auf einem Teilintegrierten fehlt der notwendige Chassisboden. Die bei uns verbaute Sitzlösung hat einen Alusystemboden, der direkt auf den Chassisboden aufgeklebt wird.
      Gruß
      Klaus

  • Markus Rehm

    Hallo Klaus,
    wir fünf möchten uns einen Vantourer 630 mit Hubdach zulegen.
    Daher wäre es schön wenn Sie mir Ihre Schablone, Video und Hersteller zum Fünften Sitz zuschicken könnten.
    Funktioniert das mit dem TÜV problemlos?

    Vielen Dank und schöne Grüße aus Jena

    Markus

    • Klaus Hestert
      Klaus Hestert Autor des Beitrags

      Hallo Markus,
      Vantourer plus Hubdach und ggf. Fahrerhausbett. Da gehört ein fünfter Sitz dazu.
      Alle Infos habe ich Dir zugesendet.
      Gruß
      Klaus

  • Alfons Behr

    Hallo,
    wir sind auf der Suche nach einer Lösung für einen 5. Sitz für einen Citroen Kastenwagen Pössl Road Cruiser.
    Könnten Sie uns weiterhelfen ob die Möglichkeit besteht diesen selber einzubauen bzw. eine Einbaubeschreibung zu bekommen die Tüv
    tauglich ist.
    Toll das wir Ihre Seite gefunden haben da die Hersteller kein Interesse daran haben.
    LG
    Alfons Behr
    Vielen Dank schon im voraus

  • Pierre Jeautard

    Hallo,

    wir möchten uns einen Kastenwagen zulegen, finden jedoch nur welche für 4 Personen. Auf ihrer Seite wurden wir auf eine Möglichkeit füt einen 5. Sitz aufmerksam. Besteht die Möglichkeit uns darüber zu informieren, welche Firma das anbietet und ggf. den 5. Sitz einbauen würde.

    Vielen Dank für Ihr Bemühen.

    MfG

    Jeautard, Pierre

  • Bernd Schmidt

    Hallo bin gerade auf Ihre seite gestoßen.
    Ich bin auf der Suche nach einer Lösung, habe einen Pössel Duo (2 Sitzer) nun ist aber das Baby da und deswegen benötige ich einen zusätzlichen Sitz mit Gurt.
    Wie werden die Schienen befestigt?
    Tüv eintragung probleme?
    was kostet das Sitz system?
    mfg Bernd Schmidt

    • Klaus Hestert
      Klaus Hestert Autor des Beitrags

      Hey Bernd,

      den exakten Grundriss Eures Pössl Duos kenne ich nicht. Die Infos samt Schablone und Video habe ich Dir zugesendet.
      Gruß
      Klaus

  • Sandra Paulik

    Hallöchen!

    Ich wollte mich auch wieder mal melden und hab natürlich ein paar Fragen.
    Zu Ostern haben wir unsren Pössl for 6 in der sächsischen Schweiz getestet,bzw. unsere Kinder ob sie wandertauglich sind.;)
    Eine Woche waren wir dort,es war sehr schön aber die tägliche Bettenumbauerei war etwas nervig.Sag mal,weisst du ob es für den Tisch im Pössl nicht ne klappbare Variante gibt? Hatten wir mal in nem Wohnwagen gesehen.Bei unsrem ist das so umständlich diese Verlängerung am Tischbein auszutauschen,das geht so schwer,ich krieg das nicht ab da muss immer mein Mann ran.
    So und im Sommer geht es nun endlich wieder nach Korsika,freu!!
    Sag mal hast du ein paar Tipps für günstige Zeltplätze und habt ihr Stellplätze gefunden?Oder euch getraut „irgendwo“ hinzustellen?
    Auf den Zeltplätzen zählen ja manchmal die Kinder ab 7 Jahren schon zu den Vollzahlern.Ein paar Zeltplätze die wir von früher kennen werden wir ansteuern,aber für ein paar neue Tipps wäre ich dankbar.
    Wie sind eigentlich mittlerweile Die Preise in den Supermärkten? Damals war alles noch sehr teuer….
    Viele Grüße Sandra

    • Klaus Hestert
      Klaus Hestert Autor des Beitrags

      Hallo Sandra,
      schön mal wieder von Euch zu hören. Ja, der Stützfuss ist zweigeteilt, der untere Teil wird mit einem Kunststoff in den oberen Teil gesteckt. Das ist eine Presspassung, wenn der Kunststoff Kratzer kriegt wird das Lösen zunehmend schwieriger. Silikonspray für Kunststoffe erhöht die Gleiteigenschaft, Kratzer oder Dreck kann man mit feinem Schleifpapier entfernen. An anderen Fahrzeugen habe ich auch schon Knickstützen gesehen, die in voller Höhe den Tisch und abgeknickt das Bettgestell stützten. Allerdings muss die Gesamthöhe und auch die Knickhöhe zu den Befestigung in Eurem Pössl passen. Da halte ich die Lösung mit Silikonspray für praktikabler.
      Korsika. Zweimal waren wir zum Ende der Saison dort. In den NRW-Herbstferien Anfang Oktober haben schon viele Campingplätze geschlossen. Dementsprechend stört es auch noch kaum, wenn man auf Parkplätzen übernachtet. Unsere Übernachtungsplätze finden sich in unseren Korsika-Blogbeiträgen hier:
      1. 2014
      2. 2015.
      Wenn Du allerdings in der Hauptsaison dort bist, wird Du möglicherweise andere Erfahrungen mit den Parkplätzen und auch Campingplatzgebühren machen. Auch die Supermärkte steigern Ihre Preise entsprechend der Nachfrage.
      Dennoch wünsche ich Euch einen schönen Urlaub
      Klaus

  • Bernd

    Hallo,
    eure Seite ist echt erfrischend, toll & weiter so 🙂
    Frage zum Thema „Fünf im KaWa“:
    Ist folgende Konfiguration schon mal gedacht/bepreist worden?
    Clever Drive 600 mit Aufstelldach und fünften Sitz (ala Hestert).
    Geht sowas?
    Die Flexibilität wäre damit maximal (2-5 Personen).
    Meinungen? Gerne!
    Gruss
    Bernd

    • Klaus Hestert
      Klaus Hestert Autor des Beitrags

      Hey Bernd,

      also technisch ist Deine Idee sicherlich umsetzbar. Der fünfte Sitz ist bereits in diversen Clever-Modellen (auch mit langer Küche) verbaut worden. Als Aufstelldach lege ich mal das damals zum Pössl 4-Family optional erhältliche zu Grunde: kostet 4999€ und hat ein Zusatzgewicht von 102kg. Es ist erreichbar über eine Leiter durch die vordere große Dachhaube (zzgl 300€). Ohne weitere Optionen und ohne Überführung kommst Du damit auf einen Listenpreis von 42,3T€. Für 2,3T€ weniger erhältst Du bereits einen Clever Maxi Kids. Der ist zwar höher, aber dafür auch bei Sturm und Kälte zum Schlafen nutzbar. Andere Dachbettlösungen inkl. Montage sind ggf. günstiger.
      Gruß
      Klaus

    • Klaus Hestert
      Klaus Hestert Autor des Beitrags

      Hey Markus,

      den Dreamer Van haben wir in der Kawa4Five 2014 als Family Van von Campereve unter die Lupe genommen. Danach habe ich diese Firma auf keiner Messe mehr gesehen. Immerhin hatte erdamals Platz 3 in der Challenge.
      Gruß
      Klaus

  • Michael Merklinghaus

    Hallo,

    ich habe durch Zufall beim zappen bei „pro mobil“ Ihre Hommage entdeckt. Ich bin sehr angetan und habe das eine oder andere mal sehr geschmunzelt, wenn Sie Ihre Kommentare geben.

    Als ich das video von der caravan sah, fragte ich mich, wo,der Knaus Soloution 4 bleibt.
    Das ist nämlich mein Traum, aber derzeit wegen Renovierung kein Budget. Wir sind zu 4 1/2 (Vater, Mutter Kind, Kind und Labrador Poldi)
    Weil er sechs Meter ist, vier bis fünf Schlafmützen unterbringt und die drei einhalb Tonnen nicht überschreitet. Und er ist nicht zu hoch, das man bei Brücken oder anderen Durchfahrten nen Herzinfarkt bekommt.

    Haben Sie damit Erfahrung, eine Meinung oder ähnliches?

    Mit freundlichem Gruß
    Michael Merklinghaus

    • Klaus Hestert
      Klaus Hestert Autor des Beitrags

      Hallo Michael,

      in letzter Zeit habe ich schon mehrfach zum Knaus Boxstar 600 Solution oder Boxstar 630 Anfragen bekommen. Vom Grundriss scheinen beide Fahrzeuge mit fünf Schlafplätzen gesegnet zu sein, mal quer oder längs. Schwierig ist im Knaus/Weinsberg-Konzern stets die Frage nach dem fünften Sitzplatz. Trotz penetranter Anfragen seit dem Caravan Salon im Jahr 2013 erhielt ich stets Absagen. Aber bald ist ja CMT in Stuttgart. Und wieder mal fragen wir nach.
      Wieso sollten wir das Fahrzeug nicht mal unter dem Aspekt der Evolution4family unter die Lupe nehmen. Dort sind wir mit den Kriterien nicht so streng und testen auf Familientauglichkeit (auch für 4-köpfige).
      Du hörst und vielleicht siehst Du von uns auch samt Video im Knaus.
      Gruß
      Klaus

      • Uschi Krause

        Hallo Klaus,

        super Webseite und extrem informativ. Wir sind aktuell mit einem umgebauten T5 unterwegs, sind aber bald zu viert und die Familienplanung ist noch nicht abgeschlossen;-). Wir suchen also mittelfristig nach einer größeren und trotzdem noch alltagstauglichen Alternative für 5 Personen. Der Knaus Boxstar 600 Solution ist aktuell unser Favorit, allerdings ist mir nicht ganz klar, was hier der Stand zum 5. Sitz ist. Aus den Posts lese ich, dass der Hersteller sich nicht äußert, aber ist der Platz für den 5. Sitz den grundsätzlich vorhanden?

        Danke und viele Grüße aus München,
        Uschi

        • Klaus Hestert
          Klaus Hestert Autor des Beitrags

          Hey Uschi,
          oh schon wieder jemand mit der Boxstar Anfrage. Auf der CMT werde ich mal wieder konkret bei Knaus nachfragen. Die Sitzschablone zum Sitz habe ich Dir zugeschickt. Probiere gerne die Platzverhältnisse.
          Gruß
          Klaus

          • Sandra Paulik

            Hallöchen!

            Schonwieder auf Korsika gewesen?Oh neidisch bin.An dem tollen Strand von Palombaggia kann ich mich noch gut erinnern,den hab ich das erste mal früh um fünf gesehen nachdem wir von der Fähre kamen.Ist bestimmt schon 20 Jahre her oder noch länger.Ich kam mir vor wie im Paradies…;)
            Sag mal warum baut kein Kastenwagenhersteller mehr die Doppeldinette ein die wir haben?Ich finde unsren Pössl for 6 immernoch ideal.Da Nervige ist nur das umbauen des Bettes,jeden früh und abend, wenn man drinnen essen muss,weil draussen noch zu kalt.Über unser Einhängebett im Fahrerraum bin ich immernoch sehr glücklich.Die beste Anschaffung überhaupt,sogar unsere 10 jährige Tochter schläft gerne drin.
            Ich mit meinem „Laienhaften“ Verstand könnte mir für uns einen Kawa vorstellen mit hinten den Betten für die Eltern,vorne die Doppeldinette zum sitzen und ein Hubbett vorne,das wäre ideal und man müsste nicht ständig das Bett umbauen.Aber wahrscheinlich scheitert das Ganze am Gewicht?
            Viele Grüße Sandra

          • Klaus Hestert
            Klaus Hestert Autor des Beitrags

            Hallo Sandra,
            Doppeldinetten sind vom Markt ganz verschwunden. Sowohl Pössl als auch Bavaria Camp haben die Produktion eingestellt. Mit Knaus und Karmann gibt es aber nun zwei Hersteller, die vorne über der Halbdinette ein Hubbett verbauen. Wir werden von der CMT berichten.
            Gruß
            Klaus

  • Markus Weinelt

    Hallo,

    ich habe mit großem Interesse eure Recherchen zum Thema Kastenwagen mit 5 studiert. Derzeit reisen wir noch mit einem Knaus Runner 540, der 6 Gurtplätze aber leider viel zu wenig Stauraum. Wir suchen gerade einen etwas größeren Kawa scheitern aber bislang am 5. Gurtplatz.

    Meine Frage nun:

    Was kostet die von Ihnen dargestellte Lösung mit dem 5. Sitzplatz?

    Wo kann man den Sitz samt Schiene beziehen?

    Wie kompliziert und mit welchen Kosten ist die Eintragung verbunden?

    Vielen Dank und freundliche Grüße

    Markus Weinelt

  • Björn

    Frage zum Carabus 601 MQH

    Lieber Klaus,

    mit großem Interesse habe ich Deine Website gelesen.

    Ich habe eine kurze Frage: Habt Ihr zufälligerweise einmal auf der Messe getestet, ob der 5. Zusatzsitz (also die Schablone) im aktuellen Carabus 601 MQH von Weinsberg installierbar wäre? Grundsätzlich finde ich dieses Modell sehr interessant.

    Danke und viele Grüße,

    Björn

  • Sandra Paulik

    Hallöchen!

    Dankeschön für deine Antwort und euren Erfahrungen.Ich finde es immer interessant wie das bei anderen Familien so läuft.
    Ich denke wir werden uns mit der Zeit immer besser organisieren, unsere Erfahrungen machen und mutiger werden.
    Nächstes Jahr werden wir wahrscheinlich mal wieder Korsika in Angriff nehmen,dieses Jahr gehts nochmal nach Kroatien.
    Bis bald mal wieder und schöne Zeiten euch beim verreisen…:)
    Viele Grüsse Sandra

  • Sandra Paulik

    Hallöchen!

    Ich wollte mich auch mal wieder melden. Nach unserem Osterurlaub und unsrem neuen Einhängebett von Euro Carry…:)
    http://www.eurocarry.de/_upload/bilder/big/kinderbett1.jpg
    Für uns die beste Anschaffung überhaupt!In neu viel zu teuer,aber wir haben es glücklicherweise günstig bei Ebay gefunden.Nun können Mama und Papa endlich wieder zusammen im Bett schlafen und die Kinder alle vorne.Endlich wieder Platz beim schlafen und abends mal 5min Zweisamkeit und wenn es nur zum Fernsehen ist.Mit dem Bett können wir uns nun auch längere Touren im Womo vorstellen. Mal sehen ob wir uns im Sommer das Zelt sparen.Anfangs haben sich die lieben Kleinen fast drum geklopft wer als erstes auf dem Bett schlafen darf,wir mussten dann auslosen….;)
    Zum Essen hatten wir dann das Problem,daß uns ein Sitzplatz gefehlt hat.Meinem Mann kam aber die Idee die Liegefläche von dem Hängebett zusammenzuschieben,so konnten wir den Beifahrersitz wieder drehen und ich musste nicht mehr im Stehen frühstücken.Zum draussen essen war es leider zu kalt.
    Die ganze Umbauerei jeden Tag mit den Betten ist schon etwas nervig,aber nach einer Woche hatten wir uns dran gewöhnt.
    Ich hab da mal noch ein paar Fragen an Euch…:
    Geht ihr überwiegend auf Stellplätze oder Campingplätze.Maulen die lieben Kleinen nicht wenn es nur ein Stellplatz ist?Wir haben auf einem Campingplatz in Koblenz direkt am Rhein für 2 Nächte 90€ bezahlt,das fand ich echt krass.Die Stellplätze dort waren leider belegt.
    Wonach sucht ihr den Stellplatz aus,schaut ihr danach ob er ein WC hat,oder macht ihr alle „Geschäfte“ auf dem Campingklo?
    Wie machen eigentlich eure Kid´s die viele Fahrerei mit? Unsre haben anfangs öfter gemault und konnten sich nicht beschäftigen,aber das hat sich komischerweise etwas gelegt und sie haben nun die besten Ideen unterwegs.Es gibt aber trotzdem öfter Zoff und Gestänker,bei Dreien ist halt immer Einer zu viel…
    Was nehmt ihr für Fahrzeuge für die Kinder mit? 5 Fahrräder ist ja unmöglich! Allein mit Dreien ist man doch sicher schon überladen.Wir überlegen im Sommer 2-3 Fahrräder mitzunehmen.Das dumme nur nimmt man zwei Fahrräder für die Kinder mit mault der Dritte wenn er nicht mitfahren kann. Irgendwie will ja jeder ein Fahrzeug haben.Im Moment sind wir mit 3 Rollern gut gefahren,aber wenn man vom Campingplatz mal weg will klappt das mit Rollern nicht…
    Macht ihr eure Touren immer zu Fünft oder teilt ihr euch auf? Bei uns ist immer einer der nicht mitzieht oder keinen Bock hat auf bestimmte Unternehmungen.Das nervt manchmal total!!! 5 unterschiedliche Charaktere unter einen Hut zu bringen ist schon nicht einfach…
    Wie haltet ihr Ordnung im Womo?Ich bin irgendwie ständig am aufräumen,umräumen,wegräumen und durchkehren.Was ja eigentlich nichts bringt,weil es in kürzester Zeit genauso wie vorher aussieht.Man muss echt gelassener werden.Zu Hause bin ich nicht so ordentlich…;)
    Viele Grüsse Sandra
    mit 3 Kindern 1 Mann und unsren Pössl for 6

    • Klaus Hestert
      Klaus Hestert Autor des Beitrags

      Hey Sandra,
      herzlichen Glückwunsch zur Anschaffung eines fünften Bettes in Eurem Fünfsitzer.
      Zu den paar Fragen könnte ich nun wahrlich einen ganzen Roman schreiben, aber ich will eher kurz auf jede Frage antworten, da sich die meisten Aussagen bereits auf anderen Seiten unseres Blogs befinden:
      Wir lieben Stellplätze und Freiflächen soweit möglich und erlaubt. Stellplätze bieten oft bessere Erreichbarkeit, Aussicht oder Abendevents. Für uns fünf kostet eine Campingplatz zur Hauptsaison in Italien oder Frankreich schon mal 80€ pro Nacht, da speisen wir lieber in der Pizzeria und fragen anschließend nach Overnightparking auf dem Hof. Toiletten gibt es städtisch, in der Pizzeria oder im Camper (und zwar in dieser Reihenfolge). Lange Strecken legen wir nachts zurück. Tags kann man am Tisch auch spielen, schlafen oder DVDs schauen – sogar unsere Vierjährige macht das prima. Wir haben zwei Mountainbikes, einen Trailer (= einrädriger Nachläufer zum Mittreten) und zwei Cityroller dabei. Die Großen halten bei bis zu 6 km Tourlänge auf den Rollern sogar mit. So schön Aktivitäten in der ganzen Familie sind, bilden wir auch Kleingruppen: Spielplatz zu zweit, Mountainbiking zu zweit/dritt, Klettersteige im Trio, Spülen zu eins/zwei, Uno zu viert, Shopping im Duo/Trio … – und das alles in wechselnden Teams. Jeder hat seine Urlaubsfreiheiten und jeder ist tolerant. Bei uns klappt das in der Praxis und im Mittel ganz gut. Ordnung ergibt sich nach drei Tagen von ganz allein. Denn dann verbringt der Unsortierte mehr Zeit zum Suchen als der Ordentliche. Ergo: am vierten Tag hat alles seinen festen Platz und die persönlichen Sachen legt jeder (!) wieder in sein Fach zurück.
      Gruß aus vier intensiven Urlaubsjahren im KaWa zu fünft
      Klaus