Pössl’s Campster-Fließfertigung ist angelaufen


Fantastisch! Citroen Spacetourer und in Pössl’s Urban Vehicle Factory, so der Name der bei Dethleffs speziell für Pössl Fahrzeuge ausgelegten Produktion, zum Campster veredelte Fahrzeuge soweit das Auge reicht. Mit eigenen Augen konnten wir uns heute in Isny von der nun angelaufenen Serienfertigung des Campsters überzeugen. Die ersten Modelle sind fertiggestellt und wurden heute im offiziellen Pressetermin zur Auslieferung verabschiedet.

Nach der fertiggestellten Konstruktion und den Prototyppräsentation ist das „first delivered  product“, der Bandanlauf ein wichtiger Meilenstein im Produktlebenszyklus. Siebenstellige Investitionskosten sind erforderlich um das Urban Vehicle, so die Bezeichnung der Kleinstkastenwagen, von der ersten Idee bis zum ersten Verkaufserlös zu führen. Hohe Stückzahlerwartungen werden an den jüngsten Sprössling gestellt, dem Pössl sogar einen eigenen Markennamen als Kofferwort aus Camping und Speedster, nämlich Campster gibt. Vom ersten noch getarnten  Erlkönig, über die Messemodelle vom vergangenen Caravan Salon und der CMT sowie einigen Vorserienmodellen auf dem Vorplatz der Fertigungshalle weisen eine eindrucksvolle, junge Historie bis zum Bandanlauf auf. Gleichwohl dokumentiert sie die erklommene Produktreife über diverse Homologations- und Zulassungshürden.

Sechs Fertigungsstationen durchläuft das Basisfahrzeug in der Fließfertigung. In einer neuen für Frühjahr 2018 geplanten Fertigungshalle werden es mehr sein, bei noch höherem Durchsatz versteht sich. Die Bereitstellung der Montagekomponenten erfolgt fahrzeugindividuell zu jeweils vieren. Individuell und optisch verschiedenen sind auch die ersten Serienmodellen. In Farbe und Austattungvarianten von Vier- bis Siebensitzer war alles dabei. Selbst das Outdoorpaket für den Außenbetrieb der Küche mit Aufstellfüßen und Stromversorgung ist produziert. Solch ein Stapellauf ist schon aufregend! Doch nur mit Fließ- statt Einzelplatzfertigung lässt sich ein preiswertes Fahrzeug produzieren. Niemand geringerem als dem VW California als Platzhirsch ist der Kampf angesagt.

All den erwartungsvollen Käufern wünschen wir bis zur Auslieferung noch eine gute Zeit der Vorfreude. Auch wir sind gespannt im Praxistest Pössls Kleinsten, mit dem Größten, unserem Revolution „Greeny“, auf eine erste Fahrt zu begleiten.

Vollblut-Produktentwickler Gunnar Nübling zeigt uns den ersten Serien-Campster im Auslieferungszustand. Welldone first delivered product!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.